agsdi-hamburger-menu
agsdi-hamburger-menu
M

Programmierer und Entwickler sind gefragter denn je. Doch ob es mit dem gewünschten Arbeitgeber dann auch wirklich funktioniert, hängt von vielen Faktoren ab. Unternehmen haben keinesfalls, trotz des Fachkräftemangels, niedrigere Erwartungen an den Developer. Diese müssen neben Ihrem eigentlichen Hauptgebiet, der Entwicklung, auch die Wissensvermittlung, Ihrem Team und dem Kunden gegenüber, Projektmanagement und Kundenkommunikation beherrschen.

Durch Digitalisierung und Transformationen in vielen Branchen, wird nicht mehr die hohe Zahl an Fachkräften benötigt und dadurch entsteht Personalabbau. Anders ist dies jedoch für IT-Spezialisten und Entwickler, deren Suchkurve geht deutlich nach oben. Nicht weiter verwunderlich, denn ohne Software ist praktisch kein Geschäftsmodell mehr konkurrenzfähig. Daher werden Spezialisten in der Softwareentwicklung überall gesucht und haben die Qual der Wahl. Hier spielen klare Anforderungen in der Zusammenarbeit eine große Rolle, um im Endeffekt auf einen Nenner zu kommen. Der klassische Nerd ist hier eher weniger gefragt, da das Anforderungsprofil an diese Stellenbeschreibungen der meisten Unternehmen, deutlich über das des klassischen Programmierens hinaus geht. Dies gilt vor allem für Unternehmen wie uns als Q-SOFT, die ein Gesamtpaket aus Programmierung, Implementierung und Beratung anbieten. Das setzt ein Team von Anfang bis Ende um und dafür sind vor allem Soft Skills wie Teamfähigkeit, Kreativität und Beratungskompetenz gefragt. Nur so kann ein erfolgreiches Projekt entstehen.

Es werden also vor allem software-, prozess- und beratungstechnisch versierte Allrounder gesucht, die kommunikativ und teamfähig sind. Denn man kann davon ausgehen, dass keine isolierten Produkte auf dem Markt bleiben, sondern umfassende, schnelle und flexible Lösungen die Zukunft sind. Wichtig in dem Fall ist vor allem die Nähe zum Kunden, dass vor allem auch Softwareentwickler mit einer gewissen Expertise zu aktuellen Markt- und Branchentrends viel mit Kunden kommunizieren, um nicht am Bedarf vorbei zu programmieren. Durch Machine Learning werden immer mehr Prozesse automatisiert und dann wird der Stellenwert von Kreativität und Erfahrung noch einmal steigen. Gerade hier ist eine Lösung alternativlos: das Gesamtpaket.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Zusammenspiel von Technologien und der Blick über den Tellerrand hinaus. In großen Softwareanbietern sind Entwicklung, Implementierung und Beratung isoliert voneinander und genau das ist der Ursprung vieler Probleme. Durch Kommunikationslücken kann hier viel Frust entstehen und das ist dann die Grundlage für ein schlechtes Arbeitsklima. Je mehr Stellen, desto länger der Prozess. An dem Punkt machen sich dann vielseitige Fachkräfte bezahlt, welche durch Flexibilität und Nähe am Kunden überzeugen können.  

Diese fallen natürlich nicht vom Himmel und müssen erst von dem Unternehmen überzeugt werden. Dazu wird ein gutes Angebot des Arbeitgebers benötigt, welches längst nicht mehr nur ein gutes Gehalt beinhaltet. Auch Faktoren wie eine gute Work-Life-Balance, persönliche Weiterentwicklung, hochmoderne Technik, Teamchemie und das aktive Arbeiten an spannenden Projekten sind essentiell wichtig, um als Wunschunternehmen zu glänzen. Eine Arbeit also, die dem Kunden Mehrwert bietet, aber gleichzeitig auch Spaß macht und fordert, kann am Ende nur fördern sein. Innovation und Kundennutzen gehen da folglich Hand in Hand und der Erfolg ist garantiert.

Das klingt für Sie interessant? Sie haben Lust auf genau diese eben genannten Faktoren und suchen neue Herausforderungen? Warum schauen Sie nicht mal auf unserer Karriereseite vorbei. Vielleicht ist da etwas für Sie dabei. Wir freuen uns auch über jegliche Initiativbewerbungen.

 

www.q-soft.de/karriere/

Quelle: CIO